0157 - 371 910 40 info@rehkitzrettung-sottrum.de
Einsätze

Erfolg für beide Seiten

Klingt paradox, ist es aber nicht: Wir freuen uns über jede Fläche, auf der wir kein Kitz finden – und uns später keine Totmahd gemeldet wird! Ein Zeichen für Null-Funde können ein Hinweis darauf sein, dass hier erfolgreich vergrämt wurde. Sei es durch Aufhängen von Flätterbändern oder Tüten, dem Durchlaufen mit ein paar Leuten (und  Hund) oder sonstige Beunruhigungen. Wir sind kein Ersatz für mögliche Vergrämung!

Tun Sie bitte alles am Tag vor der Mahd dafür, dass die Ricken ihre Kitze aus der Fläche holen oder dort in der Nacht nicht setzen! Bitten Sie Jäger, Nachbarn, Freunde und/oder Familie darum, gemeinsam mit Ihnen und damit auch uns aktiv zu werden.

13. Juni 2024

13. Juni 2024

Frisch gesetzt und frisch geflüchtet Heute hatten wir einen vergleichweise kleinen Einsatz und brauchten erst um 7 Uhr starten. Wie ungewohnt! Die ersten Wiesen zeigten sich leer, was für den Bewirtschafter eher unerwartet war. Auf der letzten, und natürlich am...

5. Juni 2024

5. Juni 2024

In the rain again Was machen Kitzretter, wenn morgens um 3.30 Uhr der Wecker klingelt und es draußen regnet? Genau! Trotzdem aus der Molle, da sie gebucht wurden. Und, wer weiß? Vielleicht sieht es eine Stunde später ja anders aus. So war es! Der Regen hatte aufgehört...

15. Mai 2024

15. Mai 2024

Bilder, die für immer bleiben ... Da stapfen wir ab den frühen Morgenstunden durch Ackergras, das bis zur Brust geht, springen vergeblich nach Kitzen, laufen trotz bester Technik vergebens Sandhaufen und Matschlöcher an, setzen ein paar Kitze fest und werden dann noch...

9. Mai 2024

9. Mai 2024

Vatertag 'mal wieder anders ... Für uns früh draußen, für manchen Landwirt den ganzen Tag auf den Flächen und für ein paar von uns Sofa, um nach einigen Tagen frühem Fliegen Kräfte für die weitere Saison sammeln. Immer noch Land unter! Auf vielen Flächen wäre wirklich...

6. Mai 2024

6. Mai 2024

Sportlich ... ... ist derzeit nur das frühe Aufstehen und Fliegen. Viel laufen müssen wir selten, obwohl wir für zwei Teams genug Hektar auf dem Zettel haben. Zum einen ist der neue Copter und der große Bildschirm einfach super, zum anderen sind die Ricken scheinbar...

5. Mai 2024

5. Mai 2024

Regenerisch So manch Landwirt war froh, die Mahd vertagt zu haben. Wie aus Eimern hat es heute Nacht geregnet und heute früh regnete es immer noch, als wir aus den Federn zum Treffpunkt gelangt sind. Die ersten Wiesen wurden dann bei leichtem Niederschlag geflogen. In...

3. Mai 2024

3. Mai 2024

Kitzrettung 2024, Kapitel 1 Die Nässe verfolgt in erster Linien einen: Den Landwirt, der Grünland (Milchvieh) hat. Ja, natürlich, auch Äcker. Was wir hier seit vergangenen Herbst an Wasser hatten, hat hier bisher keiner erlebt. Da es bei uns Kitzrettern in erster...

27. Juni 2023

27. Juni 2023

Einen Junghasen gesichert Heute suchten wir abermals die gesamten Flächen für den zweiten Schnitt eines Landwirtes ab. Einige Kitze sprangen ab und ließen sich nicht mehr von uns fangen. Dafür konnten wir noch einen Junghasen auffinden, greifen und während der Mahd am...

21. Juni 2023

21. Juni 2023

Mit neuer Technik Er ist da, unser neuer Copter. Heute durfte die Mavic 3 schon mal mit. Leider gab es Kompatibiltätsprobleme mit unserem großen Bildschirm. Aber über den kleinen Monitor ging es für eine Runde auch und wir fanden zwei Kitze. Ein pechschwarzes war...

19. Juni 2023

19. Juni 2023

Kleiner, großer Fund  Bislang haben wir uns immer gewundert, wenn andere Rehkitzretter davon berichteten, Junghasen gespottet und gerrettet zu haben. In diesem Jahr war es dann bei uns so weit. Und, du meine Güte, was waren und sind da nach wie vor lüttsche Junghasen...

16. Juni 2023

16. Juni 2023

"Die können doch schon laufen..." Froh darüber uns geholt zu haben war ein Landwirt, der seinen zweiten Schnitt einfahren wollte. "Ich habe immer gedacht, die können dann schon laufen", sagt er. Ja, natürlich. Das können sie ja von Anfang an. Sie hauen eben nur nicht...

13. Juni 2023

13. Juni 2023

Auf dem Sprung Einige Landwirte holen schnell den zweiten Schnitt ein, bevor alles verdörrt. Für uns also wieder um 4.30 Uhr auf die Wiesen raus. In einer fanden wir tatsächlich Zwillinge, etwa 14 Tage alt, die nahe beieinander saßen. Das ersten war schneller als die...

10. Juni 2023

10. Juni 2023

Nische besetzt Heute waren wir erneut auf einer Heuwiese unterwegs. Da die Nachbarn schon alle gemäht hatten, versammelte sich offenbar alles auf diesem Stück Grünland. Den Tag zuvor hatte der Nachbar mit Piepern gemäht. Beim Abfliegen vorher waren ebenfalls zwei...

9. Juni 2023

9. Juni 2023

Die Sache mit dem Maulwurf Hach ja, jeder Pilot und jeder Rehkitzrettungsgruppe kennt es, die Sache mit den Maulwurfshaufen. Heute war es aber besonders. Wie "immer" 4.30 Uhr Flugbeginn. Das Feldteam wurde zu einem Graben gelotst und staunte nicht schlecht, als der...

6. Juni 2023

6. Juni 2023

Dejavu Wie das in dieser Zeit so ist: Da gelangen wir am nächsten Tag schon mal auf eine Nachbarfläche. Gestern links, heute rechts und ausgerechnet dort, wo wir gestern die frisch geborenen Zwillinge gefunden haben. Die Ricke hatte diese Lüttschen zur Nachbarwiese...